German 7

Download Alltägliche Lebensführung: Arrangements zwischen by Werner Kudera (auth.) PDF

By Werner Kudera (auth.)

Show description

Read Online or Download Alltägliche Lebensführung: Arrangements zwischen Traditionalität und Modernisierung PDF

Similar german_7 books

Additional resources for Alltägliche Lebensführung: Arrangements zwischen Traditionalität und Modernisierung

Example text

43 4. 1 Das Ausgangsinteresse Ausgangsinteresse der vorliegenden empirischenUntersuchungwaren vielfältige, bis dahin noch disparat und diffus erscheinende Veränderungen im Verhältnis von Arbeit und Leben. Dieses Interesse verdichtete sich zu einer Fragestellung, die darauf abzielte, zu untersuchen, wie die Menschen in ihrem Alltagshandeln ihre Lebenspläne und Erwartungen mit den widersprüchlichen Anforderungen aus Erwerbsarbeit und Privatleben Tag für Tag auf die Reihe bekommen, auf welcher Grundlage und in welchem Rahmen dies geschieht.

Schließlich die der internen Integration von Handlungen und Deutungen sowie der Integration in die Gesellschaft durch das Medium des Alltagshandelns. Arrangements alltäglicher Lebensführung integrieren nämlich zum einen die auf verschiedene, gesellschaftlich ausdifferenzierte Handlungsbereiche verteilten Handlungen, sie integrieren zum anderen die Personen in ihrem Alltagshandeln in die Gesellschaft: durch die Übernahme von kulturellen Leitbildern alltäglicher Lebensführung, durch die Orientierung des Alltagshandeins an gesellschaftlich institutionalisierten Normen und Regulierungen, durch die interaktive Verzahnung des Handeins mit dem anderer Personen und mit Institutionen und schließlich durch die Berechenbarkeit des Handelns, die aus dessen Verankerung in der zwar individuell konstruierten, aber dennoch sozial typisierten Ordnung des jeweiligen Arrangements alltäglicher Lebensführung resultiert.

Vielmehr wurde Theorie und Empirie in einem schrittweisen Vorgehen diskursiv verknüpft, ohne dabei die jeweilige Eigenständigkeit aufzugeben. Die im engeren Sinne theoretischen Arbeiten bezogen sich stärker auf Fragen der Allgemeinen Soziologie und hatten das Ziel, das Problemfeld, in dem sich die Interessen und Fragen des Projekts bewegten, grundlagentheoretisch zu vermessen, um in bezug darauf den Gegenstand des Projekt zu definieren und zu verorten. Die empirische Arbeit formulierte demgegenüber bewußt konkretere Fragen, um alltäglicher Lebensführung als lebenspraktischen Arrangements näher zu kommen.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 37 votes