German 1

Download Armutsbekämpfung durch Umweltpolitik (Welt im Wandel) by Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale PDF

By Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU)

Show description

Read Online or Download Armutsbekämpfung durch Umweltpolitik (Welt im Wandel) PDF

Best german_1 books

Nietzsche-Wörterbuch: Abbreviatur-einfach German

The Nietzsche Dictionary elucidates intimately a few three hundred phrases from Nietzsche's vocabulary. the 1st quantity offers a few sixty five of them. The variety of occurrences is given, as are attainable foci in his use of a observe, word-forms and word-formation, synonyms and similar phrases. utilizing a variety of situations and examples, some of the meanings of every notice are awarded, including the parts of the which means and semantically proper contexts for the actual observe.

Additional resources for Armutsbekämpfung durch Umweltpolitik (Welt im Wandel)

Sample text

Indd 4 ihres Einkommens bilden. Die Bekämpfung von Armut durch eine verbesserte Grundversorgung, Partizipations- und Verfügungsrechte sowie bessere Verdienstmöglichkeiten können den Nutzungsdruck auf lokale Ökosysteme mindern. Strategiepapiere zur Armutsminderung mit Umweltstrategie koppeln Strategiepapiere zur Armutsminderung (PRSPs) sind seit 1999 Voraussetzungen der Weltbank, des IWF und der G7-Gruppe für Schuldenerleichterungen und für vergünstigte Finanzmittel. Diese Verknüpfung wird vom WBGU grundsätzlich begrüßt.

Zudem sollten auch die Bestrebungen zum Abschluss sektorübergreifender internationaler Übereinkommen über die zivilrechtliche Umwelthaftung weitergeführt werden. 1 Synergien gekoppelter Armutsbekämpfungs- und Umweltpolitik nutzen Die Analyse und Bewertung der Politikprozesse hat gezeigt, dass bei Beachtung des Kohärenzprinzips die Wirkung von Armutsbekämpfungs- und Umweltpolitik erheblich verbessert werden kann. Eine gezielte Kopplung der beiden Politikfelder kann dabei helfen, Zielkonflikte zu lösen und finanzielle Mittel effizienter einzusetzen.

Zusätzlich sollten mögliche Zielkonflikte zwischen wirtschaftlicher Entwicklung, Armutsbekämpfung und Umweltaspekten in den Strategiepapieren thematisiert werden. Eigentums- und Verfügungsrechte lokaler Gemeinschaften zielführend stärken Verbesserte Partizipation der lokalen und indigenen Gemeinschaften an Entscheidungen über biologische Ressourcen und Schutzgebiete sowie die Stärkung der Verfügungsrechte über ökosystemare Leistungen können negative Anreize für die Übernutzung empfindlicher Ökosysteme auf lokaler Ebene mindern.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 34 votes