German 1

Download Berufsvorbereitung aus entwicklungspsychologischer by Thomas Casper-Kroll PDF

By Thomas Casper-Kroll

Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Gerd Mannhaupt

Show description

Read or Download Berufsvorbereitung aus entwicklungspsychologischer Perspektive: Theorie, Empirie und Praxis PDF

Best german_1 books

Nietzsche-Wörterbuch: Abbreviatur-einfach German

The Nietzsche Dictionary elucidates intimately a few three hundred phrases from Nietzsche's vocabulary. the 1st quantity provides a few sixty five of them. The variety of occurrences is given, as are attainable foci in his use of a note, word-forms and word-formation, synonyms and similar phrases. utilizing a variety of situations and examples, many of the meanings of every notice are awarded, including the elements of the which means and semantically correct contexts for the actual be aware.

Additional info for Berufsvorbereitung aus entwicklungspsychologischer Perspektive: Theorie, Empirie und Praxis

Sample text

B. für eine Rede vor ein Auditorium oder eine Gruppe traten. Auch in dieser Situation (Beobachtung durch andere) entsteht Selbstaufmerksamkeit, die aktuellen Gefühle und selbstbezogene Gedanken treten klarer und stärker ins Bewusstsein. Ein weiterer Aspekt ist wichtig, nämlich, dass es unter Selbstaufmerksamkeit zur Ausrichtung des Verhaltens gemäß den eigenen Standards und Überzeugungen kommt. Dies eben deshalb, weil die Aufmerksamkeit (nach innen) auf diese Standards gerichtet wird. So zeigten Experimente, dass Versuchspersonen unter induzierter Selbstaufmerksamkeit (Spiegel) seltener eine vorhandene Gelegenheit nutzen, das eigene Leistungstestergebnis in positive Richtung zu manipulieren als nicht-selbstaufmerksame Personen in der gleichen Situation, jedoch ohne Spiegel (Diener & Wallbom, 1976; nach Schwarzer, 2000, S.

B. durch soziale Sender „bedroht“, kommt es bei Personen mit hoher Reaktanzneigung sogar zu einer Festigung und Fixierung derselben, d. h. die relevante Überzeugung wird noch gestärkt, um sie gegenüber dem „Angriff“ zu immunisieren. Das Reaktanzverhalten besteht nicht endlos fort. Scheitern alle energischen Versuche zur Wiederherstellung der Entscheidungsfreiheit, dann entwickelt das Individuum langsam Hilflosigkeit (siehe unten) und stellt sein Reaktanzverhalten ein (siehe Roth & Bootzin, 1975; Roth & Kubal, 1975; Tennen & Eller, 1977).

Letztlich umfasst die Untersuchungsgruppe Jugendliche mit unterschiedlich hohen Schulabschlüssen (Sonderschulabschluss bis Abitur) mit ihrem gemeinsamen Ziel, in eine betriebliche Ausbildung einzumünden bzw. ihren Weg in das Berufsleben zu finden. 2) zeigen, dass es keine belastbaren Hinweise gibt, die dagegen sprechen, die unterschiedlichen Gruppen von Jugendlichen in dieser Untersuchung zusammenzufassen. Zu Förderungsbeginn wurden alle Jugendlichen zweier Jahrgänge Berufsvorbereitender Bildungsmaßnahmen hinsichtlich der individuellen Ausprägung der entsprechenden Merkmale mittels Fragebogen untersucht und zu späteren Zeitpunkten das wie in Tabelle 2 dargestellte Bewältigungsverhalten erfasst.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 47 votes