German 1

Download Beweglich? Muskel-Skelett-Erkrankungen - Ursachen, by Kaufmännische Krankenkasse Hannover PDF

By Kaufmännische Krankenkasse Hannover

Beweglich? Muskel-Skeletterkrankungen - Ursachen, Risikofaktoren und pr?ventive Ans?tze Mehr Bewegung f?r alle, dass ist das klare Fazit des Wei?buches. Arthrose, Bandscheibensch?den und R?ckenschmerzen sind nur einige wesentliche Erkrankungen des Muskel-Skelettsystems. Sie lie?en sich mit vermehrter sportlicher Aktivit?t vermeiden bzw. verz?gern. Angesichts der hohen qualitativen und ?konomischen Relevanz der genannten drei Krankheitsbilder und weiterer Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems ist ein Handeln der verschiedenen Akteure im Gesundheitssystem zwingend erforderlich. Hierf?r fasst die Kaufm?nnische Krankenkasse gemeinsam mit der Medizinischen Hochschule Hannover die wichtigsten Aspekte und den aktuellen Stand der Wissenschaft zum Thema zusammen. Das dabei entstandene hochaktuelle Nachschlagewerk liefert nicht nur wichtige Zahlen, Daten und Fakten, sondern gibt Wissenschaftlern und Praktikern auch wertvolle Impulse f?r die t?gliche Arbeit. Ausgehend von den Auswertungen der Routinedaten betrachtet das Wei?buch nahezu von Kopf bis Fu? die verschiedenen Erkrankungen des Muskel-Skelettsystems der Arme, Beine sowie des R?ckens. In die Betrachtung flie?en zudem Sportverletzungen und St?rze ein, gleichzeitig werden zudem pr?ventive Ans?tze in Theorie und Praxis aufgezeigt. Dabei kommt der Bewegung und der Motivation ein besonderer Stellenwert zu. Beide Aspekte k?nnen die verschiedenen Akteure des Gesundheitssystems vielfach mit einfachen Mitteln f?rdern und dazu beitragen, dass einem bedeutsamen gesundheitlichen challenge gemeinsam begegnet wird.

Show description

Read or Download Beweglich? Muskel-Skelett-Erkrankungen - Ursachen, Risikofaktoren und präventive Ansätze PDF

Best german_1 books

Nietzsche-Wörterbuch: Abbreviatur-einfach German

The Nietzsche Dictionary elucidates intimately a few three hundred phrases from Nietzsche's vocabulary. the 1st quantity provides a few sixty five of them. The variety of occurrences is given, as are attainable foci in his use of a be aware, word-forms and word-formation, synonyms and similar phrases. utilizing a variety of cases and examples, some of the meanings of every notice are awarded, including the parts of the which means and semantically proper contexts for the actual note.

Additional info for Beweglich? Muskel-Skelett-Erkrankungen - Ursachen, Risikofaktoren und präventive Ansätze

Sample text

Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes weisen fast die identische Rangsumme wie psychische Krankheiten auf. Beide Krankheitsgruppen erreichen in der Rangsumme über 9 von maximal 11 und liegen in der Rangordnung damit deutlich vor den nachfolgenden Rangplätzen. Die Rangsummen setzen sich jedoch unterschiedlich zusammen. Während Krankhei- 3 23 0,47 0,84 0,84 1,00 0,26 0,79 0,89 0,5 0,25 0,84 1,00 6 Neubildungen II 7,69 0,37 0,74 0,58 0,63 0,89 0,68 0,67 0,94 1,00 0,74 0,72 5 Atmungsorgane X 7,96 0,79 0,79 0,53 0,84 0,42 0,53 0,61 0,88 0,81 1,00 0,89 4 Verletzungen, Vergiftungen XIX 8,08 0,63 0,89 0,63 0,89 0,74 0,89 0,83 0,69 0,56 0,79 8,5 Kreislaufsystem IX 3 0,94 1,00 0,95 1,00 0,74 0,53 0,84 1,00 0,81 0,63 0,89 0,67 9,05 Psyche, Verhaltenstörungen V 2 0,26 1,00 0,89 0,79 1,00 0,95 0,94 1,00 0,94 0,95 0,33 1,00 Muskel- und Skelettsystem, Bindegewebe XIII 9,06 Entlassungen Reha Verweildauer Krankenhaus Entlassungen Krankenhaus Diagnosen Ärzte Direkte Kosten EU/BURente AUTage AUFälle Verlor.

Dtsch Ärztebl 97:A3478– A3481 Ellert U, Neuhauser A, Roth-Isigkeit (2007) Schmerzen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland: Prävalenz und Inanspruchnahme medizinischer Leistungen. 2007] European Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions (2007) Fourth European Working Conditions Survey. Office for Official Publications of the European Communities. Luxemburg European Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions (1996) Second European Survey on Working Conditions.

Dies entspricht 7,8% der insgesamt gestellten Diagnosen zu Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes. 322 gestellten Diagnosen (28,6% der insgesamt gestellten Diagnosen zu Rückenschmerz) sein Maximum verzeichnet (⊡ Abb. 13). Da Beschwerden im Rücken meistens jedoch nicht zu einem stationären Aufenthalt führen, ist es sinnvoll, Untersuchungen durchzuführen, die das Vorkommen von Rückenschmerzen außerhalb der Krankenhausdiagnosen erheben. So sind nach dem Bundesgesundheitssurvey von 1998 Rückenschmerzen bei Frauen und Männern aller Altersgruppen die häufigste Schmerzart und rangieren vor Kopf-, Nacken- und Schulterschmerzen.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 48 votes